Dosierung

Auswahl der richtigen Dosierung von Bicar®Z für eine optimale Wirkung

Click to enlarge
Zur Gewährleistung der Wirkung von Bicar®Z muss die Dosierung den physiologischen Bedürfnissen der Tiere angepasst werden.

Wiederkäuer

  • Bicar®Z wird entweder direkt der Futterration von Wiederkäuern zugesetzt, oder ins Mineral- oder Kraftfutter eingemischt. Eine ad-lib-Fütterung ist möglich. Für laktierende Milchkühe beträgt die empfohlene Tagesdosis 250 g Bicar®Z je Kuh. In Zeiten mit hohem Risiko (Hitzestress) kann die Tagesdosis auf 400 g je Kuh erhöht werden. Während eines Futterwechsels (neue Maissilage, Beginn der Weidesaison) ist die empfohlene Dosis oft höher als 1% der Trockenmasse, d.h. mindestens 250 bis 300 g/Tag für laktierende Milchkühe mit einem Gewicht von 650 kg.

  • Für junge Mastrinder beträgt die empfohlene Tagesdosis 150 g bei kontinuierlichem Futterangebot.

  • Für Ziegen und Milchschafe beträgt die empfohlene Tagesdosis 20 g je Tier bei kontinuierlichem Futterangebot.

  • Für Mastlämmer beträgt die empfohlene Tagesdosis 1% der Futteraufnahme bei kontinuierlichem Futterangebot.

Schweine und Geflügel 

  • Für Schweine und Geflügel beträgt die empfohlene Tagesdosis 0.5% bis 1% der Futteraufnahme bei kontinuierlichem Futterangebot.